Versand 6,90 EUR - ab 20 kg FREI!


Sonntag, 14. Februar 2021

Esthers Waldgeflüster - Von leidenschaftlichen Menschen

Von leidenschaftlichen Menschen

 

Seit seinem Praktikum 1988 in einer Brauerei ist Fritz Wülfing vom Brauereivirus infiziert.

Er liebt Bier, er besucht Brauereien im In- und Ausland. Er pflegt seine Bierosophie. Dann kommt

er in den USA mit der Heimbrauerszene in Kontakt und es packt ihn vollends. Im kleinen Garten wird nun regelmäßig gebraut, getüftelt und geprüft.  Peter Esser in Köln Ehrenfeld mit seiner Braustelle wird sein Mentor. Hier entstehen auch die ersten größeren Sude.

In der IPA-Szene spricht es sich sehr schnell herum, dass es in Deutschland jemanden gibt, der dieses Elixier auch vortrefflich brauen kann. Die kleinen Mengen sind schnell vergriffen, jedoch die Begeisterung in der Öffentlichkeit ist riesig.

 

Es kommt ein Rückschlag. Er darf sein Ale nicht mehr Fritz Ale nennen. Das alles ist lange her und darum kann diese Geschichte gar nicht oft genug aufgewärmt werden.

 

Fritz und seine zauberhafte Heike haben sich im Anderssein nicht unterbrechen lassen. Beide in großen Unternehmen beschäftigt, haben sie das zum Zweitberuf gewordene Baby in Ale-Mania umbenannt und die Sache mit dem Bier vorangetrieben.

 

Fritz mag keine Verbote. Aus Solidarität mit den Rauchern, die aus den geschlossenen Räumen verbannt wurden, überlegte er wieder mit dem Rauchen anzufangen. Das ist eben nun mal der Fritz aus Nordrheinwestfallen, den jedoch mit dem anderen aus NRW nur die Geheimratsecken verbinden.

 

Er braut nur, was er selber trinken mag und schert sich wenig um das, was Marketingleute und sonstige Experten so raten würden.

Detlef Rick, ein Kölner Original, unterstützt das Bonner Projekt. Zwischenzeitlich bildet Fritz auch zum Brauer aus und wenn der Lehrling PR-Talent hat, erscheinen bei Instagramm neue Fotos.

 

Eigentlich ist Ale-Mania ein regionale Brauerei um den Bonner Kirchturm, jedoch kommt hin und wieder auch ein Tröpfchen bei der Bierpost an und dann sollte der jetzt durstige Leser unbedingt zugreifen. Eines wird ein Ale-Mania Bier immer erfüllen: Es hat dem Brauer geschmeckt. Wer sich in der Bonner Region tummelt, kann sich auch beim Werksverkauf bedienen.

Und wenn Du mal einen Rat von einem Selfmademan brauchst, frag den Fritz! Er ist rheinisch entspannt und tüftelt sich gerne durch Brauereibaupläne. Die Brauerei ist inzwischen so weit gediehen, dass Fritz in seinem Einkommensjob nun weniger Stunden arbeitet. Fritz Wülfing, der Pionier, der sich nicht beirren lässt.

 

Cheers Ale-Mania

 

Esther Isaak


zu den Bieren von Alemania

zum Buch von Esther
zum Betreuten Trinken mit Esther

Hinterlassen Sie einen Kommentar